Das Unikat …inspiriert vom Geist des Ortes

Die Schlüsselkompetenz von Casa Kaiensis.
Mit Einzelstücken haben wir begonnen. Mit erstklassigen, aufwändigen und märchenhaft schön aussehenden Gartenhäusern sind wir weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt und berühmt geworden und mit ihnen machen wir weiter.

Übrigens haben wir die Custom Shop Aktivitäten von Anfang an auch auf die Bausatzhäuser ausgedehnt:
Sie können ein nur für Sie und Ihre Zwecke geplantes und gebautes Gartenrefugium in Auftrag geben, oder Sie lassen Ihr Bausatzhaus Ihren Vorstellungen entsprechend verändern.

Casa Kaiensis gehört zu einer der wenigen Manufakturen weltweit, die jedes Haus zu hundert Prozent in Handarbeit fertigt. Von Anfang an dominiert eine Idee unsere Arbeit: jedes Haus soll sowohl für die Manufaktur als auch den Bauherrn Vollkommenheit in Ästhetik und Funktionalität darstellen. Überlieferte historische Handwerkskünste sind nicht nur Mittel zum Zweck sondern gleichzeitig unerschöpfliches Quell der Inspiration.

Von der Konzeption bis zur Fertigstellung tun wir unser Bestes, den hohen ästhetischen Ansprüchen und Erwartungen unserer Kunden gerecht zu werden. Aus diesem Grund verwenden wir nur ausgesuchte Materialien zum Aufbau Ihres Hauses und stellen, wenn nötig, durch enge Kooperation mit Statikern und führenden Firmen technischer Branchen sicher, dass unsere künstlerische und handwerkliche Qualifikation durch Nutzung aller modernen Möglichkeiten ergänzt wird. 

Sie haben einen wunderschönen Garten...

…finden aber nicht das entsprechende Pendant als Gartenhaus?

Schätzen Sie sich glücklich Ihr Ziel erreicht zu haben!
Kai Schaede und Meike Wachholz ertäumen ihre Häuser und legen, nachdem des Statikers Vorgaben erfüllt sind, mit vielfältigen Stilmitteln Hand an. Sie peilen, einem Maler gleich, die Ästhetik über den Daumen und nehmen sich zwischen jedem Schritt bis hin zur Vollendung die Zeit, ihr Werk auch von Weitem auf sich wirken zu lassen; um zu überdenken, um zu verändern, um fortzufahren.

Hier, bei den Menschen von Casa Kaiensis, ticken die Uhren etwas anders: hier dreht sich wenig um Leistungsdruck oder Termine. Hier geht es zu Allererst um Liebe zum Detail, die jedes Haus zum Einzelstück macht. Sogar jedes Teil eines einzelnen Hauses ist ein Unikat und wird aufmerksam und mit einer gehörigen Portion Geduld in die rechte Form gebracht. Das Ergebnis wird immer ein Haus sein, an dem Sie sich nicht sattsehen können!

Lassen Sie sich auf die Casa-Zeit ein, kommen Sie in dieser Zeit an und fühlen sich damit bei uns willkommen. Spinnen Sie mit uns Ihre Ideen durch. Vielleicht werden Sie schneller Wirklichkeit als Sie denken - und ganz bestimmt sogar schöner und märchenhafter als Sie es sich je erträumen könnten.

Dabei ist es gleich, ob Sie einen Platz für sich suchen oder nur für Ihre Gartengeräte. Ein Haus am See oder in Ihrer Jagd, ein Spielhaus, Teehaus oder Poolhaus, ein Tiny House auf Rädern zum wohnen oder eine kleine Anglerkate...

Kai ist mittlerweile in allen Stlistiken zuhause. Aber - ganz gleich ob Sie ein viktorianisches Haus, einen Westernsaloon, ein Hexenhaus, Bauhaus á la van der Rohe, Gropius oder Le Corbusier oder etwas noch nie dagewesenes suchen - eines wird immer bemerkbar sein: Kais unnachahmliche Handschrift, wenn es um ansehnliche Proportionen, liebevolle Details und die bei Casa Kaiensis übliche Ausstrahlung geht.
Meike setzt mit ihrer ebenfalls unnachahmlichen Farbgebung das Tüpfelchen auf das „i“eines jeden Hauses; und zwar ohne zu übertünchen, zu übertreiben. Jeder Pinselstrich wirkt harmonisch, ruhig, und ist für seinen Zweck abgestimmt. Die Subtilität ihrer Farbgebung erzeugt eine weitaus tiefere Wirkung: das Haus wird im Garten so wirken, als hätte es schon immer an diesem Platz gestanden...

Wie kann ich bald ein Einzelstück von Casa Kaiensis mein eigen nennen?

Rufen Sie einfach an oder mailen Sie uns.
Wir unterhalten uns über Ihre Wünsche und Zwecke. Danach kommen wir vorbei, schauen uns die Umgebung, Ihren Garten sowie den Bauplatz an und vertiefen das Planungsvorhaben.
Es folgt eine Zeichnung als Ideensammlung (kostenpflichtig, Kosten werden bei Realisation gegengerechnet) sowie ein Kostenvoranschlag.
Sie streichen oder fügen neue eigene Ideen hinzu - und es folgt eine neue Zeichnung. Oder Sie finden alles wunderbar - dann beginnt der Bau das Hauses bei uns in der Manufaktur.
In der Zwischenzeit haben Sie sich um etwige Genehmigungen gekümmert (die erforderlichen Unterlagen dafür - vorlageberechtigte Zeichnungen/Statiken - erhalten Sie von uns)
Nach Abschluss des Werksbaus wird das Haus bei uns in der Halle wieder komplett abgebaut und farblich veredelt, alle Teile verpackt und von uns persönlich zu Ihnen transportiert.
Es kommt kein externes Aufbauteam, sondern grundsätzlich immer Kai & Meike… zumindest aber Kai und einer seiner Mitarbeiter, falls Meike verhindert ist.
Wir bauen das benötigte Fundament und auf diese Gründung alsbald das Haus.
Der Aufbau eines Einzelstückes dauert je nach Ausführung und Aufwand 1-2 Monate in der Halle und 3 - 5 Wochen vor Ort!


Informatives

Warum Kais Häuser so aussehen wie sie aussehen



Was macht ein Casa Kaiensis Einzelstück zum Einzelstück?

Es gibt weder einen Katalog, aus dem man sich das schönste Haus aussuchen kann, noch gibt es irgendwelche fertigen Teile, aus denen dann irgendein lustiges Haus zusammengestrickt wird.

Was es aber gibt, ist die Idee, die einem in den Sinn kommt, wenn man die Umgebung ganz allgemein, und den Bauplatz sehr konkret anschaut. Aus diesen gewonnenen Eindrücken wird eine Form abgeleitet, die dem dereinst fertigen Haus schon recht nahe kommt.
Beim Bau des Hauses wird, wie schon gesagt, nicht auf schon fertige Einzelteile zurückgegriffen, sondern jedes Bauteil wird mit einer gehörigen Portion Muße von Hand für seine Bestimmung hergestellt.

Viele der später sichtbaren Feinheiten werden erst während des Bauens vor Ort entwickelt, denn gewöhnlich ist man mehrere Wochen auf der Baustelle und nimmt unwillkürlich und ganz automatisch einige Eigenheiten der Umgebung auf, die dem fertigen Werk umso mehr eine ortsgebundene Prägung verleihen.

Nicht umsonst heisst es bei Casa Kaiensis’ Unikaten: „Genius Loci - inspiriert vom Geist des Ortes" 


Das Fundament

Die Fundamente für Unikate erstellt Casa Kaiensis. Sie sind in den meisten Fällen im Gesamtpreis inkludiert.
Wir schauen uns vor Baubeginn die Bodenbeschaffenheit genau an und prüfen die Tragfähigkeit. Wir haben die genauen erforderlichen Maße, vertikal sowie horizontal. Wir setzen die Fundamente tiefer in den Boden als es nötig wäre. Wir nivellieren mit monochromatischem Licht.

Mit dieser Vorgehensweise vermeiden wir spätere Probleme durch ungenau gesetzte Pierfundamente (Übertragungsfehler), stellenweises Einsinken der Pfahlgründungen (Auslassen von Prüfungen der Bodenbeschaffenheit) und schaffen uns ein zusätzliches Sicherheitspolster in Hinsicht auf Frostsicherheit.
Ebenso ersparen wir uns lange Diskussionen über das erforderliche Design der jeweiligen Pfahlgründungen... in dieser Zeit wäre das Fundament schon fertiggestellt.


Die Konstruktion

Die Casa Kaiensis Rahmen-/Ständerbauweise ist eine abgewandelte Form des Fachwerkbaus, bei der die Ständer durchgehend von der Schwelle bis zum Dach das tragende System eines Gebäudes bilden und gleichzeitig die Basis der Seitenwände darstellen.
Diesem abgewandelten statischen Prinzip ist die Gebäudegestaltung in Teilen untergeordnet, daher darf schon während der Rahmenkonstruktion das spätere Erscheinungsbild sowie die zu erwartende Ausstrahlung des Hauses nicht aus den Augen verloren werden.

Im Unterschied zur ähnlich aussehenden Skelettbauweise sind bei der Casa Kaiensis-Rahmen-/Ständerbauweise die Abstände zwischen der Ständern bedeutend geringer sowie die Geschossdeckenanschlüsse an die Ständer unterschiedlich ausgeführt.
In Gebäudeecken werden z.B. grundsätzlich jeweils mindestens vier untereinander verbundene, verschachtelte Ständer verbaut. In den Wänden sind gedoppelte Ständer mit zwischenliegenden Platzhaltern für uns Standard.
Es werden letztendlich ideal isolierbare Wanddicken von mindestens 140 mm erreicht, die umso dicker werden, je größer das Haus gebaut wird.


Ohne Details ist alles nichts.

Die Summe, Feinheit und spezifische Verknüpfung aller Details bestimmt die Ausstrahlung des Hauses in großen Teilen mit.

Viele Ideen fliessen schon während der Planung in die verschiedenen Zeichnungen. Doch eine Zeichnung kann bei Casa Kaiensis nicht schon das Nonplusultra darstellen. Sie wird immer nur eine Momentaufnahme bleiben.

„Kunst entsteht bei der Veredelung von Materie“, und so werden sehr viele Details erst während des Bauens von uns entwickelt. Ein echtes Casa Kaiensis wird daher viel schöner und stimmiger „in Situ“ wirken, als man es sich anhand von Zeichnungen vorstellen kann.

Für grössere Entwurfsprojekte nutzen wir ein softwarebasiertes US-CAD-System, das für unsere Ansprüche in wesentlichen Teilen verändert und optimiert worden ist.


Der Innenraum

Wie das Äussere des Hauses muss auch der innere Kreis zum Kern und Zweck passen.
Ihr Refugium ist schließlich privat und nicht zuletzt persönlich. Und hier sind Sie besonders gefragt.
Sie können sich, bei Bedarf und wenn Sie mögen, an der Gestaltung der Innenräume beteiligen.
Sagen Sie uns, was Ihnen vorschwebt und was Sie möchten - wir setzen es auf Casa-Kaiensis-Art um.

Oder Sie möchten sich Ihr Casa Kaiensis selbst ausbauen? Kein Problem, dann werden wir alles für einen naht- und problemlosen Ausbau vorbereiten.


Das Dach

Wir decken ausschließlich mit gesägten/gespaltenen Kanadischen Schindeln Rot-Zeder.

Die rote Zeder vereint vielerlei Vorzüge in einem natürlichen Material: die Altstadt von Jerusalem steht zum Beispiel auf einem 2.500 Jahre alten Fundament aus Rot-Zeder. Das bedeutet natürlich, dass man von einer fast schon unwahrscheinlichen Haltbarkeit ausgehen kann.
Und nicht nur, dass diese Dacheindeckung als brandsicheres Hartdach eingestuft wird - es setzt jedem Casa Kaiensis die Krone auf, sorgt für ein ganz besonderes Flair und hat eine unvergleichliche Ausstrahlung, riecht betörend gut und ist nicht zuletzt sehr langlebig und dicht.
Und das Beste daran: man muss es nicht streichen! Es reicht, wenn man ab und zu ein paar liegengebliebene Blätter von der Traufe fegt.

Rotzeder bildet mit der Zeit an der Oberfläche eine Schicht, die das Holz vor weiterer Verwitterung schützt. Diese sogenannte Versilberung setzt nach dem ersten Regen ein und ist nach zwei Jahren voll ausgebildet. Unter Bäumen stehende Dachteile nehmen zusätzlich eine leicht grünliche Färbung an, die den Charakter des Daches noch mehr unterstreicht. Ebenso verhält es sich mit Metallteilen auf dem Dach, z.B. dem Schornstein: vom Metall auf Zedernholz herunterlaufendes Wasser bildet eine dunkle Spur, die von uns ganz bewusst als Stilmittel eingesetzt wird.
Für einige Dächer überdecken wir einzelne Schindeln mit Zinkbleck und schlagen kurze Nägel mit breitem Kopf an ausgewählten unverdeckten Stellen ein. Die sich abbildenden dunklen Wasserspuren geben dem Dach dann mit der Zeit diesen wunderbaren Shabby-Look.

Casa Kaiensis

…märchenhafte Holzhäuser

Kai Schaede & Meike Wachholz GbR
Diebrocker Str. 63
32051 Herford

Fernruf 05221_924 111



Jobs

Datenschutzerklärung

© Casa Kaiensis 2018