FAQ - Frequently Asked Questions

(häufig gestellte Fragen zu den Bausätzen)

 Wie kommt mein neues Haus zu mir?

Sofern es sich um einen Bausatz handelt, wird Ihnen eine Palette (z.B. Kato: 90cm breit, 4,05m lang, 1,6-2,4m hoch je nach Optionsauswahl) mit allen benötigten Bauteilen per 18-40t LKW bis zur Bordsteinkante geliefert. Die Zuwegung muss für den LKW befahrbar sein.
Abgeladen wird regelmäßig per LKW-Mitnahmestapler. Dieser Stapler kann kleine Bodenunebenheiten ausgleichen und überfahren, bei normalen Bordsteinkanten funktioniert dies jedoch nicht.
Sollte die Zuwegung nicht von einem grossen LKW befahrbar sein, können wir auf Anfrage gerne einen Sonder-/Einzeltransport mit entsprechend kleinerem Fahrzeug für Sie organisieren.
Bei allen Transporten ohne Mitnahmegabelstapler ist der Fahrer nicht zum Ausladen verpflichtet - denken Sie in diesem Fall bitte an ausreichende Hilfe: vier Personen können alle Teile des z.B. Katos in etwa 30 Minuten abladen.

 Benötige ich ein Fundament?

"Wer in die Höhe bauen will, sollte besonderes Augenmerk auf das Fundament legen“ sagte einst Johann W. Goethe sinngemäß.
Wir empfehlen Pfahlgründungen, deren Erstellung in den jeweiligen Bauanleitungen Schritt für Schritt erklärt ist.
Diese Pfahlgründungen können Sie in Eigenleistung erstellen, einen entsprechenden Auftrag an den GaLa-Bauer Ihres Vertrauens vergeben oder sich, nach Absprache und wenn Sie Ihr Haus von einem Casa-Aufbauteam errichten lassen, vom Aufbauteam erstellen lassen können.
Achten Sie bei Eigenerstellung darauf, dass eine zulässige Bodenpressung von 280 Kilonewton pro Quadratmeter  essentiell für die Einhaltung der Rahmenbedingungen (Grundbau Eurocode 7) der jeweiligen Typenstatiken ist! 
Streifenfundamente können selbstverständlich auch verwendet werden. Achten Sie in jedem Fall auf ausreichende Unterlüftung der Bodenplatte; je besser die Unterlüftung, desto besser für das Material!
Sämtliche Fundamente sind frostfrei und auf gewachsenem Boden zu gründen. 

 Kann ich mein Haus selbst aufbauen?

Das kommt darauf an.
Wenn Sie alle Teile auf der angelieferten Palette zum ersten Mal sehen, stehen Sie sicherlich ein wenig wie der Ochsʼ vor dem Berg… man kann jedenfalls schon erahnen, was auf einen zukommt. Doch wir können Sie beruhigen: der Bau eines Casa Kaiensis ist einfacher als es scheint, weil die Bauanleitung durch jeden einzelnen Schritt führt.
Vielleicht sind Sie aber so kühn und der Ansicht, dass eine kleine schiefe Hütte doch so schwer nicht aufzubauen sei und haben vielleicht schon ein anderes Gartenhaus aufgebaut? Speziell Sie möchten wir nun etwas beunruhigen: es ist doch ein wenig schwerer als Sie denken! Und zudem mit anderen Gartenhäusern in kaum einer Hinsicht zu vergleichen.
Die Wahrheit liegt also irgendwo dazwischen. Es ist nicht schwer - aber auch nicht ganz einfach. Allerdings - und das mit absoluter Sicherheit - macht es sehr viel Spaß und wir bei Casa Kaiensis stehen im Zweifelsfall mit Rat und Tat per Telefon, eMail und WhatsApp für Sie parat.
Wer mit Stichsäge, Metermaß und Akkuschrauber gut umgehen kann und ausserdem ein gutes, dreidimensionales Vorstellungsvermögen hat, kann jedes Haus von Casa Kaiensis Design selbst aufbauen.
Und wer dafür nicht die richtige Zeit findet, kann eines der für uns tätigen Aufbauteams engagieren.
Es ist übrigens keine Schande, wenn Sie mit Ihrem Selbstaufbau nicht recht weiterkommen und erst dann ein Aufbauteam einschalten...

 Ich habe ein ungestrichenes Haus bestellt. Wie streiche ich es am besten?

Grundsätzlich gilt: das Haus kann man auch nach dem kompletten Aufbau streichen - mit Ausnahme der Bodenplatte, die unbedingt vorher gegen Umwelteinflüsse geschützt werden sollte!
Einige Teile (Blenden, Sims, Verkleidungen, Vordächer, Fenster) kann man nach dem Aufbau nochmal abnehmen und gesondert streichen, andere Bauteile (z.B. Sparren) werden wiederum nur teilweise gestrichen. Wie man was wann streicht, ergibt sich intuitiv während des Aufbaus.
Auf der anderen Seite wissen wir bei Casa Kaiensis ganz genau, welche Ecken nicht vergessen werden dürfen oder wie viel man bei einigen Teilen eben nicht streichen darf, so dass es unter dem Strich möglicherweise günstiger ist, diese Erfahrung bei uns einzukaufen, als das Haus teilweise wieder abzubauen und eine Menge Zeit sowie Schmirgelpapier zu verbrauchen.

 Aus welchem Holz besteht mein Haus?

Alle Häuser von Casa Kaiensis Design bestehen aus
- KVH Bauholz besser als DIN 4047, gehobelt und gefast, herzgetrennt, mit einem Feuchtegehalt bei Anlieferung von unter 15%.
- 3S-Platte AW-100 verleimt DIN 53255, BC-Qualität, beidseitg geschliffen, unter 8% Feuchtegehalt.
- Canadian Western Red Cedar (Rot-Zeder) als Dacheindeckung, harte Bedachung nach DIN 4102 Teil 7

Das Holz stammt aus Europäischem FSC-zertifiziertem Forstanbau bzw. Kanadischem FSC- und SFI- bzw. CSA-zertifiziertem Anbau.

Sämtliche Bauteile werden in Herford nicht nur kommissioniert und gepackt sondern auch hergestellt!

Casa Kaiensis

…märchenhafte Holzhäuser

Kai Schaede & Meike Wachholz GbR
Diebrocker Str. 63
32051 Herford

Fernruf 05221_924 111



Jobs

Datenschutzerklärung

© Casa Kaiensis 2018